head_space

JT 2017

head_logo

 

head_space_01

 

head_space_02

head_space

ELEONORE-SINDERSBERGER-HAUS

 

head_space_01

 

head_space_02

 


 

Das Eleonore-Sindersberger-Haus ist eine Einrichtung zur vollstationären Pflege sowie mit eingestreuten Betten head01_09auch zur Kurzzeitpflege. Insgesamt stehen 118 Plätze zur Verfügung.

Das Gebäude
Das durch eine Schenkung entstandene Haus wurde 1969 gebaut, im Jahre 1986 erweitert und seitdem laufend in der baulichen Struktur und in der sonstigen Ausstattung (Nasszellen, Aufenthaltsbereiche etc.) Das Heim liegt ideal im Grünen und ist doch nur fünf Gehminuten von der Weidener Innenstadt (Fußgängerzone) mit allen Einkaufsmöglichkeiten entfernt.

Die Wohnbereiche
Das Haus gliedert sich in drei Wohnbereiche. Es stehen 92 Einzelzimmer sowie 10 Einzelzimmer und 3 Apartments (2 Zimmer, Küche, Nasszelle – 2 Plätze) zur Verfügung. Alle Etagen sind mit dem Aufzug erreichbar. Die Zimmer haben eine Nasszelle, meist einen Vorraum oder eine Bettnische und einen Balkon. Zur Ausstattung gehört ein Einbauschrank sowie in der Regel ein Pflegebett mit Nachttisch und ein Tisch mit Stühlen. Die eigene Gestaltung mit eigenen Möbeln und Wandschmuck ist jeder zeit möglich Ein eigenes (privates) Telefon kann eingerichtet werden. Antennenanschlüsse für Fernsehen (SAT- Anlage) und Rundfunk sind ebenso vorhanden wie eine Schwesternrufanlage. Teeküchen mit Heißwasserbereiter, Herd und Kühlfächern stehen zur freien Benutzung zur Verfügung.

Aufnahme
Das Haus steht allen Bevölkerungskreisen - unabhängig von Konfession oder Herkunft - offen. Die Kosten (Tagessätze) differieren je nach Zimmerausstattung bzw. Einzel- oder Doppelzimmer und werden ggfs. von der Pflegekasse oder dem Bezirk Oberpfalz mitgetragen. Beim Einzug wird ein Heimvertrag abgeschlossen und eine allgemeine Hausinformation mit Hausordnung ausgehändigt, die das Einleben im Heim erleichtern soll.

Verpflegung
Die Einrichtung verfügt über eine eigene Küche. Das Frühstück wird auf das Zimmer gebracht oder auch in besonderen Frühstücksgruppen eingenommen. Die Mittags- und Abendmahlzeiten werden im zentralen Speisesaal angeboten, auf Wunsch oder nach Notwendigkeit auf das Zimmer gebracht oder in Aufenthaltsbereichen gemeinsam eingenommen. Diätanforderungen werden berücksichtigt, wie auch individuelle Bewohnerwünsche. An der Gestaltung der Speisepläne können die Bewohner mitwirken.

Pflege - Betreuung - Arztwahl
In allen Bereichen wird die  pflegerische Betreuung durch  erfahrene Fachkräfte mit Alten- bzw. Krankenpflegeausbildung sowie fachlich angeleitete weitere Pflegekräfte gewährleistet. Die Bezugspflege stellt sicher, dass die Bewohner mit bestimmten zugeordneten Pflegekräften rechnen können.

Bei vorübergehenden Erkrankungen, aber auch bei zunehmender Pflegebedürftigkeit wird die erforderliche Pflege im gewohnten Zimmer gewährleistet, so dass sich die Bewohner zu jeder Zeit in vertrauter Umgebung heimisch fühlen können.

Neben der pflegerischen Versorgung in allen Pflegestufen sorgen besonders ausgebildete Geronto-Fachkräfe für ein breites Angebot im Rahmen der sozialen Betreuung und der therapeutischen Begleitung. Die einzelnen Angebote sind auf die Bedürfnisse der Bewohner abgestimmt und berücksichtigen die Ansprüche noch rüstiger Senioren ebenso wie den  besonderen Betreuungsbedarf dementiell erkrankter Bewohner.

Jedem Bewohner steht frei, den Arzt seines Vertrauens zu wählen. Therapeuten können nach ärztlicher Verordnung im Haus tätig werden.

Aufsicht
Das Heim wird regelmäßig von den Pflegekassen, dem Bezirk Oberpfalz und der örtlichen Heimaufsicht kontrolliert.

Heimbeirat
Im zweijährigen Rhythmus wird der Heimbeirat gewählt. Er besteht aus fünf Bewohnern, die stellvertretend für die Heimbewohner deren Interessen vertreten.

Angebote

  • Regelmäßig jeden Sonntag evangelischer und katholischer Gottesdienst in unserer Kapelle - außerdem regelmäßig kurze Andachten
  • In den liegen Tageszeitungen und Lesezirkel auf; täglicher Vorlesekreis mit ehrenamtlichen Mitarbeitern
  • Regelmäßige Veranstaltungen im Hause - wie Feste, Vorträge, Musikveranstaltungen Treffen des Altenclubs, Kreatives Gestalten, Singen, Sitztanz, Muskelaufbautraining, Gedächtnistraining, Kegeln, Ausflüge …
  • Cafe-Betrieb „Cafe Sahnehäubchen" im Bauernstüberl oder bei schönem Wetter im Garten.
  • Das „Bauernstüberl ermöglicht das Feiern auch mit Angehörigen und Freunden.
  • Im weiträumigen Garten (mit Fischteich) kann man die Natur genießen
  • Im Haus befindet sich ein Friseur-Salon

Pflege braucht Vertrauen!

 

 

So erreichen Sie uns:

E. Sindersberger Haus

Friedrich-Ebert-Str. 8
92637 Weiden

Telefon: 0961 391618-0
Fax: 0961 391618-33

* Sindersberger Haus

þ www.esa-diakonie.de


Ansprechpartner:

Einrichtungsleitung
Diakon Wolfgang Reuther

Telefon: 0961 391618-12
* Wolfgang Reuther

Verwaltung
Elfriede Stoppe

Telefon: 0961 391618-10
* Elfriede Stoppe

Pflegedienstleitung
Konrad Nickl

Telefon: 0961 391618-14
* Konrad Nickl


Informationsflyer
PDF Download

flyer esa


Virtueller Rundgang
durch unser Haus