Frauenhaus & Interventionsstelle

Kontakt

Frauenhaus & Interventionsstelle Postfach 1352 92603 Weiden i.d.OPf Telefon: 0961 3893170 Telefon: 0961 3893110 Fax: +49 961 74485882 E-Mail: frauenhaus@diakonie-weiden.de E-Mail: interventionsstelle@diakonie-weiden.de Leitung Frauenhaus: Enikö Nagy Interventionsstelle: Martina Pain-Liebl Beratung Frauen: Astrid Baierl Kinderbereich: Tina Braun, Lena Kühlein Bürozeiten: Montag - Donnerstag: 08:00 Uhr - 16:30 Uhr Freitag: 08:00 Uhr - 12:00 Uhr Eine Aufnahme ist rund um die Uhr möglich, auch an Sonn- und Feiertagen. Die Adresse ist anonym. Ihr Aufenthalt wird geheim gehalten. Weiter Informationen rund ums Frauenhaus finden Sie auch im Blog der Diakonie Weiden: http://blog.diakonieweiden.de/category/frauenhaus/ Was Sie beim Verlassen der Wohnung mitnehmen sollten: Wichtige Dokumente: Ausweis / Pass Familienstammbuch Geburtsurkunde Kontokarte, Bargeld, Sparbücher Krankenversichertenkarte Versicherungsunterlagen Zeugnisse Evtl. Lohnbescheinigung des Mannes Mietvertrag Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigung (nur Ausländerinnen) Medikamente Lebensmittel Für Ihre Kinder: Kinderausweis oder Pass Geburtsurkunde Krankenversichertenkarte Impfpass / gelbes Untersuchungsheft Kindergeld- / Elterngeldnummer Schulsachen / Zeugnisse Lieblingsspielzeug der Kinder evtl. Babybedarf Gewaltspirale durchbrechen Wir kommen auf Sie zu In Zusammenarbeit mit der Polizei im Raum Weiden - Neustadt –Tirschenreuth bietet das Frauenhaus durch unsere Interventionsstelle eine zusätzliche Hilfsmöglichkeit für Frauen, die von häuslicher Gewalt bedroht sind und noch nicht von unseren Hilfsangeboten wissen: proaktive Beratung nach einem Polizeieinsatz, auf Wunsch der betroffenen Frau. Die EinsatzbeamtInnen vor Ort oder die SachbearbeiterInnen für Häusliche Gewalt, die es bei allen Polizeidienststellen gibt, informieren Sie über die Möglichkeit der Beratung bei uns mit Ihrem Einverständnis, und wir nehmen Kontakt zu Ihnen auf – telefonisch oder persönlich, kostenlos. Ansprechpartnerin: Stefanie Langner E-Mail: interventionsstelle@diakonie-weiden.de
W e i d e n
 Diakonisches Werk Weiden e.V.  Diakonisches Werk Weiden e.V. Impressum Impressum Datenschutz Datenschutz

Schutz und Zuflucht für Frauen und

Kinder, die von körperlicher,

psychischer oder sexueller Gewalt

betroffen oder bedroht sind.

Bezüglich der „Zweiten Welle“ der

Corona Pandemie möchten wir alle

hilfesuchenden Frauen und Mädchen,

Angehörige und Kooperationspartner

darüber informieren, dass Ausgangsbe-

schränkungen kein Hindernis sind

unsere Beratung und Hilfen in Anspruch

zu nehmen.

Das Aufsuchen eines Frauenhauses gilt

als triftiger Grund, das Haus zu verlas-

sen, wie das Staatsministerium für

Familie, Senioren, Frauen und Jugend

informiert. Auch das Aufsuchen „einer

Fachberatungsstelle/eines Notrufs für

von sexualisierter und/oder häuslicher

Gewalt betroffene Frauen und von

sexualisierter Gewalt betroffene Kinder

und Jugendliche in Bayern“ gilt

demnach als triftiger Grund.

Wir sind nach wie vor für Sie da –

telefonisch und in dringenden Fällen

auch persönlich.

Frauenhaus Weiden

Häusliche Gewalt

gegen Frauen hat viele Gesichter: Demütigungen, Drohungen, Psychoterror, Misshandlungen, Schläge, Kontrolle, Ausgehverbot, Haushaltsgeldentzug, Vergewaltigung und vieles mehr

Unterkunft

Vorübergehendes Wohnen für Frauen mit oder ohne Kinder in einem voll ausgestattetem Wohn-, Schlaf- zimmer. Küche, Bad und WC teilen sich je zwei Frauen. Den Alltag organisiert jede Frau selbst.

Beratung, Information, Unterstützung

Information über aktuelle rechtliche und finanzielle Möglichkeiten. Hilfe bei der Organisation des neuen Alltags (Behördengänge, Schul- und Kindergarten- wechsel, Wohnungssuche, etc.). Unterstützung bei der Bewältigung der Vergangenheit und der Entwicklung neuer Lebensperspektiven.

Ambulante Beratung

Wir beraten, von häuslicher Gewalt betroffene oder bedrohte Frauen, auch unabhängig von einem Auf- enthalt im Frauenhaus. Beratungsgespräche sind te- lefonisch oder persönlich möglich. Für eine Beratung am Telefon stehen wir während unserer Bürozeiten zur Verfügung, für eine persönliche Beratung wird um Terminvereinbarung erbeten.

Kontakte

Sie lernen im Haus Frauen mit ähnlichen Problemen kennen, wodurch ein gegenseitiger Erfahrungsaus- tausch und helfende Unterstützung untereinander möglich wird. Gegebenenfalls vermitteln wir auch an andere Beratungsstellen oder soziale Einrichtungen.

Ehrenamtliche Unterstützung

Das Frauenhaus ist auf die Mithilfe ehrenamtlicher Mitarbeiterinnen angewiesen. Interessierte Frauen, die mithelfen wollen, sind jederzeit willkommen. Für Vereine und Verbände, politische Parteien, Frauengruppen und andere Interessierte bieten wir Vorträge und Informationen zum Thema “Häusliche Gewalt” an.
Spendenkonto Diakonisches Werk Weiden e.V. Evangelische Bank eG IBAN DE34 5206 0410 0002 6080 14 BIC GENODEF1EK1 Verwendungszweck: Frauenhaus / Interventionsstelle Helfen Sie uns mit Ihrer Spende anderen zu helfen!

Kontakt

Frauenhaus & Interventionsstelle Postfach 1352 92603 Weiden i.d.OPf Telefon: 0961 3893170 Telefon: 0961 3893110 Fax: +49 961 74485882 E-Mail: frauenhaus@diakonie-weiden.de E-Mail: interventionsstelle@diakonie-weiden.de Leitung Frauenhaus: Enikö Nagy Interventionsstelle: Martina Pain-Liebl Beratung Frauen: Astrid Baierl Kinderbereich: Tina Braun, Lena Kühlein Eine Aufnahme ist rund um die Uhr möglich, auch an Sonn- und Feiertagen. Die Adresse ist anonym. Ihr Aufenthalt wird geheim gehalten. Weiter Informationen rund ums Frauenhaus finden Sie auch im Blog der Diakonie Weiden: http://blog.diakonieweiden.de/category/frauenhaus/

Schutz und Zuflucht für Frauen und Kinder,

die von körperlicher, psychischer oder

sexueller Gewalt betroffen oder bedroht sind.

Häusliche Gewalt

gegen Frauen hat viele Gesichter: Demütigungen, Drohungen, Psychoterror, Misshandlungen, Schläge, Kontrolle, Ausgehverbot, Haushaltsgeldentzug, Vergewaltigung und vieles mehr

Unterkunft

Vorübergehendes Wohnen für Frauen mit oder ohne Kinder in einem voll ausgestattetem Wohn-, Schlafzimmer. Küche, Bad und WC teilen sich je zwei Frauen. Den Alltag organisiert jede Frau selbst.

Beratung, Information, Unterstützung

Information über aktuelle rechtliche und finanzielle Möglichkeiten. Hilfe bei der Organisation des neuen Alltags (Behördengänge, Schul- und Kindergartenwechsel, Wohnungssuche, etc.). Unterstützung bei der Bewältigung der Vergangenheit und der Entwicklung neuer Lebensperspektiven.

Ambulante Beratung

Wir beraten, von häuslicher Gewalt betroffene oder bedrohte Frauen, auch unabhängig von einem Aufenthalt im Frauenhaus. Beratungsgespräche sind telefonisch oder persönlich möglich. Für eine Beratung am Telefon stehen wir während unserer Büro- zeiten zur Verfügung, für eine persönliche Beratung wird um Terminvereinbarung erbeten.

Kontakte

Sie lernen im Haus Frauen mit ähnlichen Problemen kennen, wodurch ein gegenseitiger Erfahrungsaustausch und helfende Unterstützung untereinander möglich wird. Gegebenenfalls ver- mitteln wir auch an andere Beratungsstellen oder soziale Einrich- tungen.

Ehrenamtliche Unterstützung

Das Frauenhaus ist auf die Mithilfe ehrenamtlicher Mitarbeiter- innen angewiesen. Interessierte Frauen, die mithelfen wollen, sind jederzeit willkommen. Gewaltspirale durchbrechen Wir kommen auf Sie zu In Zusammenarbeit mit der Polizei im Raum Weiden - Neustadt –Tirschenreuth bietet das Frauenhaus durch unsere Interventionsstelle eine zusätzliche Hilfsmöglichkeit für Frauen, die von häuslicher Gewalt bedroht sind und noch nicht von unseren Hilfsangeboten wissen: proaktive Beratung nach einem Polizeieinsatz, auf Wunsch der betroffenen Frau. Die EinsatzbeamtInnen vor Ort oder die SachbearbeiterInnen für Häusliche Gewalt, die es bei allen Polizeidienststellen gibt, informieren Sie über die Möglichkeit der Beratung bei uns mit Ihrem Einverständnis, und wir nehmen Kontakt zu Ihnen auf telefonisch oder persönlich, kostenlos. Ansprechpartnerin: Stefanie Langner E-Mail: interventionsstelle@diakonie-weiden.de
Frauenhaus - Schutz & Zuflucht
Was Sie beim Verlassen der Wohnung mitnehmen sollten: Wichtige Dokumente: Ausweis / Pass Familienstammbuch Geburtsurkunde Kontokarte, Bargeld, Sparbücher Krankenversichertenkarte Versicherungsunterlagen Zeugnisse Evtl. Lohnbescheinigung des Mannes Mietvertrag Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigung (nur Ausländerinnen) Medikamente Lebensmittel Für Ihre Kinder: Kinderausweis oder Pass Geburtsurkunde Krankenversichertenkarte Impfpass / gelbes Untersuchungsheft Kindergeld- / Elterngeldnummer Schulsachen / Zeugnisse Lieblingsspielzeug der Kinder evtl. Babybedarf Für Vereine und Verbände, politische Parteien, Frauengruppen und andere Interessierte bieten wir Vorträge und Infor- mationen zum Thema “Häusliche Gewalt” an.
W e i d e n
 Diakonisches Werk Weiden e.V.  Diakonisches Werk Weiden e.V. Impressum Impressum Datenschutz Datenschutz
Spendenkonto Diakonisches Werk Weiden e.V. Evangelische Bank eG IBAN DE34 5206 0410 0002 6080 14 BIC GENODEF1EK1 Verwendungszweck: Frauenhaus / Interventionsstelle Helfen Sie uns mit Ihrer Spende anderen zu helfen!